- 27.11.2020

Wollte er zu viel? HSV trennt sich von Marken-Boss

Der HSV hat sich von seinem Direktor für Marke und Business Relations, Henning Bindzus, getrennt. Der 37-Jährige wird die Hamburger nach zwei Jahren zum Jahresende verlassen. „Henning hat vielfältige Themen entwickelt und so die von ihm verantworteten Bereiche in den vergangenen zwei Jahren stets mit Akribie und Leidenschaft für den HSV vorangebracht“, sagt Finanzvorstand Frank Wettstein. Über die Gründe der Trennung gibt der HSV nichts bekannt, außer dass sie „einvernehmlich“ gewesen sei. Es wird jedoch spekuliert, dass die Zusammenarbeit an unterschiedlichen Zukunftsvorstellungen gescheitert sein könnte. Bindzus soll angeblich an einer Position als dritter Vorstand (für den Bereich Marketing) interessiert gewesen sein, die vom HSV aber aktuell nicht mehr besetzt wird. Ein Nachfolger für den Markenboss steht noch nicht fest.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.