- 02.12.2020

Unglaublich! Der HSV hat den teuersten Adventskalender aller Klubs

Und da sind sie zurück auf Platz eins: Der HSV bot den teuersten Vereins-Adventskalender der 2. Liga an, hatte 14,95 Euro dafür verlangt. Das hat die „Informationsplattform Wettbasis“ ermittelt, die bei allen Erst- und Zweitligisten nachgeforscht hatte. Zusammen mit dem 1. FC Heidenheim und dem VfL Bochum führen die Rothosen das Klassement des Unterhauses an. In der Preis-pro-100-Gramm-Schokolade-Kategorie hingegen fällt der HSV mit 7,48 Euro hinter Jahn Regensburg (8,57 Euro) und Heidenheim (7,79 Euro) auf Platz drei zurück. Den günstigsten Kalender gab’s bei Erzgebirge Aue (3,95 Euro), das beste Preis-für-Schokolade-Verhältnis bot der 1. FC Nürnberg (4,08 Euro). Gar keinen Kalender haben nur die Würzburger Kickers rausgebracht. Die komplette Übersicht gibt es hier: https://www.wettbasis.com/sportwetten-news/adventskalender-vergleich-diese-bundesligisten-verlangen-am-meisten-fuer-die-24-tuerchen.