- 04.12.2020

HSV muss auf zwei Spieler verzichten, Hannover auf sechs

Es ist das Krisen-Duell des Nordens. Statt eines Spitzenspiels steht im Volskparkstadion ein Duell an, nach dem auf einen möglichen Verlierer schwere Zeiten zukommen. Personell ist der HSV im Vorteil. Trainer Daniel Thioune muss nur auf Ersatztorhüter Tom Mickel (Bauchmuskelfaserriss) und den Kreuzband-Patienten Rick van Drongelen verzichten. Bei Hannover 96 fallen hingegen gleich sechs Spieler aus. Innenverteidiger Simon Falette fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen Kiel (0:3) gesperrt, mit Timo Hübers (Knieprobleme) fehlt Trainer Kenan Kocak ein weiterer Mann fürs Abwehrzentrum. Mittelfeldspieler Franck Evina muss wegen eines Außenbandanrisses im rechten Knie pausieren, für Mike Frantz ist das Fußballjahr wegen eines Muskelabrisses im Oberschenkel beendet. Mit Philipp Ochs hat sich auch noch ein Allrounder am Knie verletzt, Offensiv-Ass Linton Maina verletzte sich zudem am Donnerstag im Training am Außenband.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.