- 21.12.2020

Kampf in der Social-Media-Welt: HSV-Profi gegen Internet-Pöbler

Die Beleidigungen und Anschuldigungen im Internet nehmen bei Fußball-Profis im Alltag immer mehr zu. HSV-Profi Toni Leistner möchte die Beschimpfungen und Beleidigungen auf den Social-Media-Kanälen nicht mehr einfach so stehen lassen und schlägt deshalb zurück. „Gerade in der heutigen Zeit, in der soziale Medien wie Instagram, Facebook oder Twitter extrem präsent sind, nimmt man eine Menge wahr. In meinen Augen sollte man sich davor nicht verstecken und sich nicht in sein Schneckenhaus verkriechen“, erklärte Leistner im Vereinsmagazin „HSV-live“. Leistner hat einen eigenen Weg gefunden, wie man damit am besten umgehen soll: „Bei mir ist es so, dass ich ein bis zweimal auch ganz bewusst auf Konfrontationskurs gehe und die Leute zur Rede stelle. Wenn man einen gewissen Austausch hat, dann ist es eine ganz andere Kommunikation, als wenn jemand unter einen Foto beleidigt oder Hass versprüht.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.