- 06.03.2021

Holstein Kiel wollte HSV-Verteidiger Stephan Ambrosius holen

Am Montag trifft Stephan Ambrosius mit dem HSV auf Holstein Kiel. Es geht für die Rothosen vor allem darum, nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder in die Spur zu finden. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Wäre damals einiges anders gelaufen, würde Ambrosius nun gegen den HSV spielen. Denn: Holstein beschäftigte sich laut dem „Abendblatt“ in der Vergangenheit immer mal wieder mit dem HSV-Verteidiger. Vor allem, als dieser noch für die U21 in der Regionalliga Nord kickte. Damals beobachtete unter anderem Ralf Becker Ambrosius mehrfach. „Ich habe zwar mitbekommen, dass es Interesse aus Kiel gegeben hat, aber ich habe mich nicht groß damit beschäftigt“, sagte Ambrosius nun. Das lag wohl auch daran, dass Becker wenige Wochen später selbst zum HSV wechselte. Ein Transfer kam nicht mehr zustande. Nun soll Ambrosius, der seinen Vertrag bis 2024 verlängert hat, am Montag die Abwehr wieder dichthalten. Um dem HSV die Chance auf den Aufstieg weiter zu erhalten.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.