- 26.03.2021

Geheimer Plan: Sollte ein Ex-HSV-Profi Markus Gisdol beerben?

Der ehemalige HSV-Trainer Markus Gisdol hat beim 1. FC Köln keinen allzu sicheren Job mehr – immer wieder wurde zuletzt sein Rauswurf gemunkelt. Angeblich soll es bereits einen Plan der Bosse für das vergangene Wochenende gegeben haben, berichtet der „Kicker“. Demnach sollte Friedhelm Funkel gemeinsam mit Ex-HSV-Profi Peter Herrmann als Assistenten die Kölner übernehmen, wenn Gisdol entlassen worden wäre. Demnach sei sein Job nur gerettet worden, weil die Stimmung nach dem 2:2 gegen Borussia Dortmund gut genug war, um auch die Siege der Konkurrenten Hertha (gegen Leverkusen) und Mainz (in Hoffenheim) am Tag danach zu verkraften. Angeblich wäre Gisdol sein Amt los gewesen, wenn die beiden Teams zeitgleich gewonnen hätten. Funkel gilt nun als möglicher Nachfolger von Gisdol im Sommer, obwohl der Vertrag in Köln noch bis 2023 läuft. Herrmann dagegen heuerte jüngst als Assistent von Hannes Wolf bei Bayer 04 Leverkusen an.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.