- 07.04.2021

HSV-Konkurrent plant Rückkaufaktion von Super-Stürmer

Sieben Tore in sieben Spielen: Mit dieser Statistik gehört Tim Kleindienst, Stürmer vom 1. FC Heidenheim, zu den Top-Scorern der Liga. Dabei ist der Stürmer erst seit Januar zurück beim FCH. Nach seinem Wechsel im vergangenen Jahr zu KAA Gent ließ sich der 25-Jährige zurück zum Schmidt-Team ausleihen und zahlt das mit guten Leistungen zurück. Wenig verwunderlich, dass der Zweitligist den Stürmer gerne halten möchte. „Wir werden alles daransetzen, dass er bei uns bleiben kann. Wir wollen ihn nicht nur ausleihen, sondern fest verpflichten“, sagte Heidenheims Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald am Dienstagabend beim Nachholspiel gegen Holstein Kiel bei „Sky“ und fügte an:

„Wenn wir ein Transferziel haben, dann werden wir alles dafür tun.“ Auch Kleindienst selbst scheint vom einer Rückholaktion aus Gent nicht abgeneigt zu sein. „Es passt einfach. Man kennt sich, man hat einfach Spaß, das pusht dann“, erklärte der Stürmer. Günstig wird die Aktion für Heidenheim aber sicher nicht. Kleindienst hatte den FCH für 3,5 Millionen Euro Ablöse verlassen, die zweithöchste Transfereinnahme der Heidenheimer jemals. Und mit jedem Treffer werden die Dienste des Stürmers mit Sicherheit nicht billiger.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.