- 03.05.2021

HSV sucht Thioune-Nachfolger: Diese Trainer sind aktuell vereinslos

Nach dem Aus für Daniel Thioune braucht der HSV einen neuen Übungsleiter. Bis zum Saisonende trainiert Vereinslegende Horst Hrubesch die Rothosen – doch spätestens im Sommer stellt sich die Frage: Wer wird neuer HSV-Cheftrainer? Die folgenden Kandidaten sind im Sommer ohne Klub und könnten womöglich für den HSV interessant werden.

 

  • Steffen Baumgart (49): Trainiert seit 2017 den SC Paderborn 07. Schaffte in der Zeit zwei Aufstiege von der dritten bis in die Bundesliga. Den im Sommer auslaufenden Vertrag will HSV-Fan Baumgart aus freien Stücken nicht verlängern. Gilt allerdings auch als heißer Kandidat in Hannover.
  • Manuel Baum (41): Gilt als versierter Taktiker. War im Herbst elf Spiele lang Schalke-Trainer, erreichte zuvor mit dem FC Augsburg 2017 und 2018 das Bundesliga-Mittelfeld.
  • André Breitenreiter (47): Kennt sich mit Aufstiegen aus. Paderborn (2014) und Hannover (2017) stiegen unter Breitenreiter in die Bundesliga auf. Führte Schalke 2016 als Fünfter in den Europapokal. Kennt die Raute aus seiner Zeit als Spieler zwischen 1995 und 1998 noch gut (85 Spiele, 17 Tore).
  • Achim Beierlorzer (53): Sammelte zuletzt mit Köln und Mainz Bundesliga-Erfahrung. Kommt aus der RB-Trainerschule von Ralf Rangnick und hat mit Jahn Regensburg eindrucksvoll bewiesen, aus begrenzten Mitteln das Maximum herauszuholen.
  • Kenan Kocak (40): Noch bis zum Saisonende Trainer von Hannover 96. Erarbeitete sich als Erfolgstrainer in Mannheim und Sandhausen einen guten Ruf.
  • Uwe Neuhaus (61): Führte zuletzt Arminia Bielefeld souverän in die Bundesliga – und ärgerte damit auch den HSV. Unter Neuhaus‘ Leitung (2007 bis 2014) etablierte sich Union Berlin als Zweitligist. Als Co-Trainer beim BVB feierte der Hattinger auch schon die Deutsche Meisterschaft. Kommt auf knappe 1000 Spiele Erfahrung.
  • Jens Keller (51): Führte Schalke 2013 und 2014 in die Champions League. Verpasste 2017 mit Union Berlin den Aufstieg nur knapp. Danach folgten mit Ingolstadt und Nürnberg zwei weniger glanzvolle Stationen im Zweitliga-Abstiegskampf. Steht noch bis zum Saisonende beim „Club“ unter Vertrag.
  • Tim Walter (45): Sammelte schon als Trainer von Holstein Kiel und dem VfB Stuttgart Erfahrung bei ambitionierten Zweitligisten. Gilt wie Steffen Baumgart auch als heißer Kandidat bei Hannover 96.
  • Felix Magath (67): Als Trainer und Spieler eine echte Legende. War zuletzt Berater bei den Würzburger Kickers und Admira Mödling. Als Coach trat Magath zuletzt bis 2017 bei SD Luneng in China in Erscheidung. Dass der HSV eine reizvolle Aufgabe wäre, ließ Felix Magath immer wieder verlautbaren. Vielleicht sogar so reizvoll für ein Trainer-Comeback?

 

Wir wollen von Ihnen wissen: Wen könnten Sie sich vorstellen?

Stimmen Sie jetzt ab!

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.