- 05.05.2021

Das sagt Ex-HSVer Aogo zu Lehmanns Entschuldigung

Dennis Aogo akzeptiert die Entschuldigung von Jens Lehmann, der ihn am Dienstagabend mit einer Textnachricht rassistisch beleidigt hatte. Er habe am Mittwoch zweimal mit Lehmann telefoniert, erklärte Aogo in einem Video auf seiner Instagram-Seite: „Ich nehme seine Entschuldigung an. Ich fand nicht gut, was er geschrieben hat. Es war auch respektlos, weil man so etwas nicht schreibt, egal an wen die Nachricht adressiert war.“ Der ehemalige HSV-Profi, der nun als Sky-Experte arbeitet, führte weiter aus: „Trotzdem: Jeder Mensch macht Fehler, jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient.“ Es sei „auch nicht richtig, dass sich jetzt alle auf ihn stürzen“. Für ihn sei der Vorfall erledigt: „Ich habe ihm abgenommen, dass es ihm leid tut.“ Aogo will sich nun „zeitnah“ mit Lehmann treffen, „und das Thema dann, wie zwei Männer es tun, aus dem Weg räumen“.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.