- 31.05.2021

Kiel dementiert „Werner-Anfrage“ von HSV-Rivale Bremen

Nach dem verpassten Aufstieg in die 1. Bundesliga plant Holstein Kiel nun den Kader für die kommende Spielzeit – mit Trainer Ole Werner. Das machte auch Sportchef Uwe Stöver ganz deutlich. „Es gibt keine Anfrage und kein Angebot“, stellte Stöver bei den „Kieler Nachrichten“ deutlich klar und fügte an: „Oles Vertrag läuft bis 2022, wir haben gegenseitig große Wertschätzung füreinander. Ole fühlt sich in Kiel sehr wohl und wir fühlen uns mit ihm sehr wohl. Daher war und ist es unser Ansatz, mit ihm auch über das Jahr 2022 hinaus zusammen zu arbeiten.“ Werner selbst ließ seine Zukunft zuletzt aber eher offen. „Wir werden uns mit ein, zwei Tagen Abstand zusammensetzen und einen Ausblick machen, was der Verein vorhat, was ich vorhabe. Es geht darum, diese Analyse mit Abstand und nicht unter dem Eindruck der Enttäuschung zu machen“, so Werner abschließend.