- 28.06.2021

Co-Trainer bei Fenerbahce: Eddy Sözer lebt seinen Traum

Eigentlich gehört Eddy Sözer fest zum Trainerteam von Bruno Labbadia. Auch bei dessen 100 Pflichtspielen im Volkspark unterstützte der 52-Jährige den ehemaligen HSV-Coach. Im Frühjahr war Sözer allerdings ohne seinen Chef unterwegs – und half in seiner Geburtsstadt bei Fenerbahce Istanbul aus. Dort hatte der Interimscoach Emre Belözoglu dringend einen Assistenten gesucht. „Die Spiele waren auf einem sehr intensiven Niveau. Als würden wir Woche für Woche Pokalspiele absolvieren. Und die Zusammenarbeit mit Emre war sensationell“, schwärmte Eddy Sözer nun in der „Bild“. Trotz der knapp verpassten Meisterschaft – im letzten Heimspiel gab’s gegen Sivasspor die einzige Niederlage – sei es eine tolle Zeit gewesen. Auch für Weltmeister Mesut Özil fand Sözer nur positive Worte. „Mesut ist ein großartiger Fußballer und ein toller, angenehmer Junge. Ich bin für diese Erfahrung bei diesem wunderbaren Verein sehr dankbar.“ Mit dem Saisonfinale verabschiedeten sich allerdings sowohl Belözoglu als auch Sözer wieder von „Fener“.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.