- 02.07.2021

Wegen Fan-Zulassung: HSV zofft sich mit der Stadt Hamburg!

17.100 HSV-Fans dürfen beim ersten Zweitliga-Heimspiel am 1. August gegen Dynamo Dresden dabei sein. Der Verein freut sich über die Zusage der Stadt – doch es gibt auch Zoff. Warum? Weil nur Hamburger Bürger ins Volksparkstadion dürfen. HSV-Vorstand Frank Wettstein: „Das können und wollen wir so nicht akzeptieren. Unsere Stadtgrenzen liegen weniger als vier Kilometer vom Volksparkstadion entfernt und unsere Anhängerschaft kommt zu einem großen Teil auch aus den benachbarten Bundesländern. Wir sehen aufgrund der ohnehin erforderlichen Kontaktnachverfolgung mit personalisierten Tickets und vielen weiteren Schutzmaßnahmen zudem keinerlei Zusatznutzen im Sinne der Pandemiebekämpfung.“ Der HSV werde nun eine Beschwerde und gegebenfalls einen Widerspruch gegen diese Auflage prüfen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.