- 06.07.2021

So ergeht es HSV-Neuzugang Glatzel in der Quarantäne

Sein Start beim HSV hätte unglücklicher kaum laufen können. Noch ehe er das erste Mal mit der Mannschaft trainieren konnte, zwang HSV-Neuzugang Robert Glatzel eine Corona-Erkrankung in die häusliche Isolation. Diese verbringt er in seiner Heimatstadt München, in die er nochmals gereist ist, um letzte Kleinigkeiten vor dem Umzug in die Hansestadt zu klären. Wie es ihm in der Quarantäne ergeht, berichtet der Stürmer auf der Vereinshomepage des HSV: „Ich bin voll im Plan und freue mich darauf, endlich die Mannschaft kennenzulernen. Wenn die Testungen wie erwartet verlaufen, kann ich ab Donnerstag in Hamburg trainieren.“ Derweil setzt der 27-Jährige sein Aufbautraining in München fort. Die Corona-Erkrankung verlaufe zum Glück recht harmlos, wie der Stürmer berichtet: „Ich bin voll im Plan und freue mich darauf, endlich die Mannschaft kennenzulernen. Wenn die Testungen wie erwartet verlaufen, kann ich ab Donnerstag in Hamburg trainieren.“ Dass seine neuen Teamkollegen nur einen Steinwurf entfernt von der bayerischen Landeshauptstadt ihr Trainingslager abhalten, schmerzt den Angreifer: „Es ist natürlich besonders bitter, dass ich in München eingeschlossen bin und die Mannschaft einen Katzensprung entfernt in Grassau trainiert.“ Läuft alles nach Plan, kann Glatzel nach der Rückkehr der Mannschaft nach Hamburg auch endlich ins Teamtraining einsteigen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.