- 16.07.2021

„Keine Lust“: HSV-Kandidat Hofmann verärgert KSC-Sportchef Kreuzer

Karlsruhes Philipp Hofmann betonte unlängst, kein Interesse am HSV zu haben, lieber in die Erste Liga wechseln zu wollen. Gelandet ist er dort noch immer nicht – zum Ärger von KSC-Sportchef Oliver Kreuzer. „In den nächsten Tagen wird das Thema durch sein. Ich habe keine Lust, im Flieger nach Rostock zu sitzen, und plötzlich poppt dann wieder ein Wechselwunsch des Spielers auf“, sagte der Ex-HSV-Vorstand den „Badischen Neuesten Nachrichten“. Der Vertrag des Torjägers ist in Karlsruhe ist noch bis Sommer 2022 datiert, verlängern will er aber auf keinen Fall. „Es gibt keine Gespräche über eine jetzige Verlängerung mit dem KSC, weil wir nicht zweigleisig fahren. Wir haben klar gesagt, dass der Spieler in die Bundesliga möchte, und deshalb gibt es derzeit auch keine Vertragsgespräche“, sagte Hofmanns Berater Tobias Sander. Das Wechsel-Theater um den 28-Jährigen geht also weiter, ein Abnehmer ist noch nicht in Sicht.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.