- 31.07.2021

Nach HSV-Pleite: Schalke-Trainer Grammozis kontert Kritik

Dimitrios Grammozis musste sich nach der 1:3-Auftaktpleite gegen den HSV einiges an Kritik anhören. Zu defensiv seien die Schalker aufgetreten, hätten dem HSV zu viel Ballbesitz überlassen, hieß es oft. Der Trainer zog eine Woche später dennoch ein positives Fazit: „Wenn wir gegen den HSV unsere Chancen reingemacht hätten, hätte keiner über den Ballbesitz gemeckert. Wenn du keine Torchancen zulässt, ist das auch eine Art von Dominanz.“ Überhaupt hätte Schalke „bis zur 86. Minute“ ein gutes Spiel gezeigt und sei defensiv stabil gegen die Hamburger aufgetreten. Und so untermauerte Grammozis sein Fazit: „Eine Mannschaft kann mit dem Spiel gegen den Ball auch dominant sein.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.