- 24.08.2021

Sport-Vorstand Boldt: HSV kann nicht „das leisten, was Bayern liefert”

Der HSV ist mit nur fünf Punkten aus vier Spielen in die Saison gestartet. Ganze sieben Gegentreffer haben die Rothosen bereits kassiert. HSV-Vorstand Jonas Boldt: „Wenn wir so viele Gegentore bekommen haben, können wir nicht sagen, dass alles gepasst hat in der Defensive“. Nach wie vor ist die Erwartungshaltung in Hamburg groß. „das bringt der Name HSV mit sich.” so Boldt. „Aber man kann auf dem Niveau nicht das leisten, was vielleicht nur Bayern München liefern kann.“ Und weiter: „Nur weil man einen großen Namen hat, heißt das nicht, dass der Erfolg automatisch kommt. Dafür hat man über Jahre hinweg zu viele Fehler gemacht.“ Trotzdem Pfiffen die Fans am vergangenen Spieltag gegen Darmstadt die eigene Mannschaft aus. „Wegen einiger Pfiffe muss man jetzt nicht alles schlecht reden“, so Boldt, der die viele positive Unterstützung der HSV-Anhänger in den Vordergrund stellt. Der Sport-Vorstand bekomme „sehr viel Feedback von den Menschen, die sagen: Behaltet die Ruhe. Das sind aber nicht die Menschen, die sich in den sozialen Netzwerken anonym tummeln und den Frust rauslassen, sondern die Sehnsucht nach dem Aufstieg haben.”

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.