- 31.10.2021

HSV-Profi Jonas Meffert: Partie gegen Kiel „ein komisches Spiel für mich“

Drei Jahre lang kickte HSV-Mittelfeldspieler Jonas Meffert für Holstein Kiel, seit Sommer dieses Jahres zieht der 27-Jährige im Mittelfeld der Hamburger die Fäden. Für den defensiven Mittelfeldprofi war die Partie gegen seinen Ex-Klub dementsprechend eine ganz besondere: „Für mich war es auf jeden Fall ein besonderes Spiel. Es war komisch für mich auf dem Platz zu stehen und da steht Alex Mühling neben mir und ich kann ihn nicht anspielen, das war schon ungewohnt, wenn man drei Jahre lang neben ihm steht. Es war ein sehr komisches Spiel für mich.“ Mit dem Ergebnis konnte sich der 27-Jährige am Tag nach der Partie schon etwas mehr anfreunden: „Mich hat es ein bisschen gewundert, dass Kiel so tief hinten drin stand, vor allem in der ersten Halbzeit. Vielleicht hätten wir das ein bisschen mehr ausnutzen können. In der zweiten Halbzeit haben sie versucht hinten raus zu spielen, das haben sie auch zwei, dreimal echt super gemacht. Das Tor war von Fin Bartels überragend vorbereitet, das war einfach gut gemacht. So viel hätten wir da nicht besser machen können. Am Ende war es schon ein gerechtes Unentschieden.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.