- 15.11.2021

Ex-HSV-Profi Kober: Darum hätte ich Thioune eine zweite Chance gegeben

Zwei Spieltage vor Ende der Saison 2020/21 musste Ex-HSV-Trainer Daniel Thioune seine Sachen packen – nach fünf sieglosen Spielen in Folge im Saisonendspurt. Der ehemalige HSV-Profi Carsten Kober (1985 bis 1996 in Hamburg) konnte diesen Schritt nicht unbedingt nachvollziehen. „Man hat Daniel Thioune leider nicht die Chance gegeben, aus seinen Fehlern, die er gemacht hat, zu lernen“, sagt Kober in der neuen Folge des MOPO-Podcasts „Herz.Schlag.Verein“ und bezeichnet es als „schade, weil ich gerade bei Daniel Thioune finde, dass er eine sehr gute Art hat, mit der Mannschaft umzugehen. Ich hätte ihm noch eine zweite Chance gegeben – aber auf der anderen Seite bin ich natürlich auch nicht nah genug dran und denke, es gab genügend Gründe für die Trennung.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von herzschlagverein.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Die neue Folge des MOPO-Podcasts „Herz.Schlag.Verein“ mit Carsten Kober gibt es ab sofort bei allen gängigen Podcast-Anbietern kostenlos zu hören, zum Beispiel bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen mehr.

Dort hören sie auch, warum Carsten Kober den neuen Weg des HSV für den richtigen Weg zum Bundesliga-Aufstieg hält und was er über eine Funktionärstätigkeit beim HSV denkt.