- 24.11.2021

Team zu unerfahren für den Aufstieg? So denkt HSV-Profi Reis darüber

Der HSV hat eines der jüngsten Teams der Liga. Weil im ersten Saisondrittel allerdings viele Punkte liegen gelassen wurden, kam schnell die Frage auf, ob die Mannschaft eventuell zu unerfahren sei, um das große Ziel Aufstieg zu stemmen. HSV-Profi Ludovit Reis, selbst einer der zahlreichen Youngster im Team, macht sich bezüglich einer schlechten Altersstruktur im Kader jedoch keine Sorgen, wie er im Gespräch mit dem Abendblatt verriet: „Wir sind ein sehr junges Team, aber gleichzeitig haben wir viele Spieler, die trotzdem schon erfahren sind und viele Spiele absolviert haben.“ Er findet: „Die Performance auf dem Feld ist entscheidend – unabhängig vom Alter.“ Zudem glaubt Reis, dass die jungen Spieler heutzutage nicht mit denen von vor einigen Jahren zu vergleichen sind: „Es scheint schon so zu sein, dass junge Spieler mental und physisch weiter sind als möglicherweise vor zehn Jahren.“ Er vermutet, Talente würden „durch die Nachwuchsleistungszentren heutzutage besser auf die Anforderungen des Profiseins vorbereitet“.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.