- 28.11.2021

Ex-HSV-Torjäger Terodde wackelt für St. Pauli-Spiel

Fehlt der Ex-HSV-Torjäger auch gegen den FC St. Pauli? Schalke 04 muss bis auf Weiteres auf seinen Torjäger Simon Terodde verzichten. Er leidet an einem Bluterguss und einer muskulären Verletzung an der Wade. Wie lange der Rekordtorschütze der 2. Liga ausfällt, ist noch nicht einzuschätzen. „Das Problem ist, dass er beim Spiel gegen Werder Bremen einen Schlag abbekommen hat und die Flüssigkeit, dieses Hämatom, ist ein bisschen nach unten gewandert und hat sich dann zusammen mit der Verletzung an dieser Stelle gebildet“, erläuterte Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis nach dem 5:2 gegen den SV Sandhausen. In diesem Spiel hatte Terodde, mit 154 Treffern erfolgreichster Zweitliga-Torjäger der Geschichte, nicht mitwirken können. Damit droht Terodde auch für das Spitzenspiel der Königsblauen am kommenden Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) beim FC St. Pauli auszufallen. Eine seriöse Prognose sei bislang noch nicht möglich. „Man konnte bislang nicht richtig etwas erkennen, weil der ganze Bereich geschwollen war. Die Schwellung muss erst ein bisschen rausgehen, damit wir da in den Muskel reinschauen können. Aber ich hoffe, dass wir da in den nächsten Tagen mehr Gewissheit haben, wie es da strukturell aussieht“, äußerte Grammozis.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.