- 09.12.2021

Einspruch wegen HSV-Profi Jatta? Das sagt Hansa-Boss Pieckenhagen

HSV-Profi Bakery Jatta ist von der Staatsanwaltschaft angeklagt worden. Grund ist sind mögliche Falschangaben bezüglich seiner Identität im Rahmen seiner Flucht nach Deutschland. Sollten sich die Verdachte bestätigen, könnten die Gegner des HSV Einspruch gegen die Spielwertungen einlegen. Diese Frage stellt sich auch Hansa Rostock, die am kommenden Sonntag zum Duell gegen die Rothosen in den Volkspark kommen. Hansa-Sportchef Martin Pieckenhagen äußerte sich im HSV-Podcast des „Abendblatt“ zu der Frage und betonte, er wolle sich nicht „mit irgendwelchen Regressforderungen von Klubs“ beschäftigen. „Darauf verschwende ich keine Energie. Der Fall Jatta wird auch ohne Hansa Rostock entschieden werden.“ Ausschließen wollte Pieckenhagen einen möglichen Protest seitens seines Klubs jedoch nicht. Der frühere HSV-Torhüter, der von 2001 bis 2005 im Volkspark unter Vertrag stand, äußerte aber sein Unverständnis über die Gesamt-Situation: „Es ist schon verrückt, dass er immer wieder mit dem Thema konfrontiert wird.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.