- 13.01.2022

Neues System: Setzt Walter in Dresden auf zwei Stürmer?

Eine Viererkette in der Abwehr, drei Profis im zentralen Mittelfeld, zwei offensive Außenbahnspieler und dazu einen Mittelstürmer – auf dieses 4-3-3-Spielsystem setzte HSV-Trainer Tim Walter fast die komplette Hinrunde. Im neuen Jahr könnte es zunächst ein anderes Bild geben. Der Grund: Bakery Jatta ist nach seiner Corona-Auszeit noch nicht wieder bei 100 Prozent. Und auch Faride Alidou war zuletzt nicht immer im Training dabei. Wirklich gute Alternativen für die beiden Außenbahnspieler gibt es im Kader nicht. Eine mögliche Lösung: Walter stellt am Freitagabend in Dresden auf ein Spielsystem mit Mittelfeld-Raute und zwei Stürmern um. „Das ist eine Option. Wir haben das auch in der Hinrunde schon mal gemacht“, sagt Walter. Es war genau bei zwei Spielen. Am ersten Spieltag beim 3:1 gegen Schalke und Mitte Oktober beim 1:1 in Düsseldorf.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.