- 13.01.2022

Vor Pokal-Spiel gegen den HSV – Rückschlag für Köln-Torwart Horn

Nach dem Liga-Spiel am Freitag in Dresden geht es für den HSV am kommenden Dienstag mit dem Pokal-Achtelfinale beim 1. FC Köln weiter. Für die Kölner sollten dann eigentlich Torhüter Timo Horn sein Comeback feiern. Doch das ist nun ziemlich fraglich. Dem langjährigen Stammkeeper droht im Kampf um die Rückkehr ins Tor der Kölner ein Rückschlag. Der 28-Jährige, der zuletzt von Marvin Schwäbe abgelöst wurde und sich eigentlich im Pokalspiel gegen den HSV beweisen sollte, wird zurzeit von einer Erkältung ausgebremst. „Er ist deutlich im Hintertreffen“, bestätigte FC-Trainer Steffen Baumgart, der zuletzt entschieden hatte, dass Schwäbe zunächst die Liga-Spiele bis Ende Januar macht. Horn sollte im Pokal-Spiel gegen HSV auflaufen, danach wollte Baumgart eine Reihenfolge bis Saison festlegen. Nun steht das Horn-Comeback auf der Kippe. Schwäbe war zu Saisonbeginn als Horn-Herausforderer verpflichtet worden und Ende November ins Tor gerückt, weil Horn eine Verletzung am Knie erlitt. Diese Chance nutzte der 26-Jährige und entschied das Duell um die Nummer eins zunächst für sich.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.