- 27.01.2022

„Sollte nicht scheitern“: HSV-Boss macht Hoffnung auf Winter-Transfers

Die finanzielle Situation drückt dem HSV weiterhin aufs Gemüt, größere finanzielle Sprünge sind Corona-bedingt nach wie vor nicht möglich – auch in Sachen Transfers. Sind etwaige Wechsel in diesem Winter trotzdem noch möglich? Neu-HSV-Vorstand Thomas Wüstefeld sprach am Mittwoch in einer Presserunde über potentielle Neuzugänge: „Die aktuelle Situation ist aufgrund der Pandemie und der Gesamtsituation schwierig. Gleichzeitig haben wir aber ein Hauptprodukt. Das ist der Sport. Dieser steht im Fokus und genießt Priorität“, erklärte der 53-Jährige, machte im selben Atemzug aber auch etwas Hoffnung: „Wenn unsere Kollegen Jonas Boldt und Michael Mutzel eine mögliche Personalie präsentieren, dann sollte es nicht an den finanziellen Möglichkeiten scheitern, solange sie im Rahmen sind.“ Bis kommenden Montag haben die Verantwortlichen noch Zeit, das zu tun – dann schließt das Transferfenster.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.