- 15.02.2022

Ex-HSV-Angreifer überzeugt in den Niederlanden – als Linksverteidiger

Für den HSV machte er gegen Ende der Saison 2018/19 drei Zweitliga-Spiele und wechselte im darauffolgenden Transferfenster schließlich in Niederlande zu Willem II Tilburg. Die Rede ist von Mats Köhlert, der in den vergangenen zwei Jahren den Durchbruch im Profibereich schaffte und beim Eredivisie-Klub absolut gesetzt ist (87 Pflichtspiele). Seit einigen Wochen wird der gelernte Flügelstürmer dort jedoch auf einer für ihn ungewohnten Position ausprobiert. Im 4-3-3-System von Trainer Fred Grim spielte Köhlert zuletzt vermehrt als offensiv ausgerichteter Linksverteidiger in der Viererkette. Pikant: Leidtragender der Umschulung von Köhlert ist mit Derrick Köhn ebenfalls ein ehemaliges HSV-Talent, das zuvor gesetzt war, nun aber weichen muss – und zwar für seinen einstigen Nachwuchs-Kollegen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.