- 03.04.2022

Nicht reif für Liga eins? So bewertet Boldt den HSV-Kader

Der HSV wird, darauf deutet nach dem 1:2 gegen Paderborn einiges hin, ein fünftes Jahr in Liga zwei verbringen. Die Suche nach den Gründen für die immer wiederkehrenden Formtiefs im Endspurt lässt Fans und Verantwortliche ratlos zurück. Ein möglicher Grund: der Kader. „Es ist ein Kader mit Potenzial, sehr jung, mit viel Wille, Talent und Bereitschaft. Mit vielen, die sich sportlich weiterentwickelt haben“, lobt Sportvorstand Jonas Boldt, der jedoch auch anmerkt: „Ein Qualitätsmerkmal ist es aber auch, das über eine ganze Saison abzurufen. Spieler, die bei Bayern München spielen, können das. Wir haben Spieler, die in der zweiten Liga mal Spiele entscheiden können, aber lernen müssen, das auch mal über einen langen Zeitraum zu tun. Das gucken wir uns natürlich an für die Perspektive, denn wenn man über Entwicklung redet, darf es Dellen geben, aber über die Strecke muss zu sehen sein, dass es ein Stück nach vorne geht. Bei einem Großteil der Spieler sieht man das.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.