- 15.04.2022

„Denke, er hat mich auf dem Schirm“: Nominiert Flick ein Ex-HSV-Talent?

Bereits in der vergangenen Länderspiel-Periode sorgte Bundestrainer Hansi Flick für eine Überraschung, als er dem Mainzer Anton Stach nominierte und ihm zu seinem Debüt in der DFB-Elf verhalf. Anfang Juni, wenn es für die Nationalmannschaft in die Nations League-Spiele geht, könnte es für einen weiteren Neuling so weit sein. Einer mit HSV-Vergangenheit, der auf den Namen Vitaly Janelt hört. Der 23-Jährige berichtet im Interview mit dem „kicker“ von einer Begegnung mit Flick im Spielertunnel. „Es war eher ein bisschen Small Talk, wie es ihm ging und warum er überhaupt vor Ort war“, so Janelt, der in diesem Moment aber auch wusste: „Weil Bernd Leno bei Arsenal auf der Bank saß, musste es ja eigentlich wegen mir sein. Das hat er mir auch bestätigt.“ Wenngleich es seitdem keinen Kontakt mehr zwischen Flick und dem Mittelfeldmann gegeben habe, ist Janelt überzeugt: „Ich denke mal, dass er mich auf dem Schirm hat.“ Verwundern täte dies jedenfalls nicht, legt Janelt doch seit seinem Wechsel vom VfL Bochum zum FC Brentford im Oktober 2020 einen kometenhaften Aufstieg hin. Beim Premier League-Aufsteiger ist er gesetzt und konnte seinen Marktwert auf stolze zwölf Millionen Euro hochschrauben. Beim HSV kickte Janelt zwischen 2010 und 2014 bis zur U17, danach ging es in die Jugend von RB Leipzig.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.