- 21.04.2022

Heute Nationalspieler! Bericht: Diesen Star hätte der HSV fast verpflichtet

Am Dienstag bekam der HSV seine Klasse ein ums andere Mal zu spüren, längst hat er das Interesse von mehreren deutschen Top-Klubs auf sich gezogen, nicht zuletzt Bayern München und Borussia Dortmund sollen an ihm dran sein: Nico Schlotterbeck. Im Pokal-Halbfinale zeigte der Verteidiger des SC Freiburg eine starke Leistung, Bundestrainer Hansi Flick verhalf dem 22-Jährigen jüngst sogar zu seinem Debüt in der Nationalelf. Dass aus Schlotterbeck mal ein ganz Großer werden könnte, haben sie vor einiger Zeit offenbar auch beim HSV erkannt. Wie das „Abendblatt“ berichtet, wollten Sportidirektor Michael Mutzel und Chefscout Claus Costa den Abwehrmann vor zwei Jahren nach Hamburg holen. Demnach saß man sogar im Volksparkstadion zusammen – und auch Schlotterbeck selbst sei „durchaus interessiert“ an einem Wechsel zum HSV gewesen. Weil der Wiederaufstieg unter Ex-Coach Dieter Hecking aber nicht gelang, habe sich Schlotterbeck letztlich gegen den HSV und für einen einjährigen Leih-Wechsel zu Union Berlin entschieden, bevor er im letzten Sommer zurück nach Freiburg ging. Heute hat der kommende DFB-Star laut „transfermarkt.de“ einen Marktwert von 28 Millionen Euro.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.