- 07.06.2022

Bericht: HSV muss für Königsdörffer tief in die Tasche greifen

Ransford-Yeboah Königsdörffer will zum HSV – und der HSV will Dresdens hochtalentierten Offensivkünstler. So weit, so klar. „Beschlussreif“ sei der Transfer bereits, hatte TV-Sender „Sky“ vor einigen Tagen berichtet. Ganz so schnell dürfte der 20-Jährige allerdings noch nicht beim HSV vor der Türe stehen. Der Wechsel hakt aktuell an der Ablösesumme, berichtet das „Abendblatt“: So wünscht sich Dynamo Dresden eine Million Euro für Königsdörffer. Geld, das Ex-HSV-Sportchef Ralf Becker dringend für den Neuaufbau in der dritten Liga benötigt. Geld, das der HSV aber nicht ohne weiteres ausgeben kann – denn das Transferbudget für die fünfte Saison in Liga Zwei ist noch immer nicht abschließend geklärt. Der HSV hoffe, dass Ransford-Yeboah Königsdörffer bis zum Start des Trainingslagers Ende Juni eine Rothose wird.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.