- 15.06.2022

Was Christina Rann als HSV-Stadionsprecherin erreichen will

Christina Rann gehört seit zwei Jahren fest zum Programm rund um die HSV-Spiele im Volksparkstadion. Dort will die Journalistin und Moderatorin nicht nur für Unterhaltung sorgen, sondern auch ein Zeichen setzen. „Mein Ziel ist, die Sichtbarkeit von Frauen im Fußball zu fördern“, sagte Rann im „Sport1“-Podcast „Flutlicht an“. Das scheint bitter nötig, denn auf viele Kolleginnen trifft sie in den beiden Profiligen nicht. In der Bundesliga steht Petra Dahl für Bayer Leverkusen am Mikro, in Liga zwei neben Christina Rann noch Dagmar Hansen beim FC St. Pauli. „Manchmal vergesse ich komplett, dass wir noch so wenige sind“, sagt Rann, die ihre damit verbundene Rolle als Vorreiterin auch für ihre Tochter annehme. „Gerade jüngeren Frauen im Stadion haben sich darüber sehr gefreut“, erzählt die HSV-Stadionsprecherin. Durch Engagements wie ihres würden sich auch neue berufliche Perspektiven für Frauen ergeben.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.