- 21.06.2022

Medien: Königsdörffer hat sich auf den HSV festgelegt

Das Interesse des HSV an Ransford Königsdörffer ist hinlänglich bekannt, trotzdem gestaltete sich der Transferpoker um den 20-Jährigen in den letzten Tagen zäh. Wie die MOPO bereits berichtete, fordert Dynamo Dresdens Sport-Geschäftsführer Ralf Becker eine angemessene Summe für den Angreifer, der seinerseits den Zweitliga-Absteiger definitiv verlassen möchte. Lieber heute als morgen hätte Königsdörffer eine Entscheidung, hieß es, der einmalige U21-Nationalspieler ist nach MOPO-Informationen immer noch einer der heißesten HSV-Kandidaten. Wie die „Bild“ und das „Abendblatt“ nun berichten, hat sich der Stürmer sogar bereits zu den HSV-Verantwortlichen bekannt, er hat sich demnach auf einen Wechsel in den Volkspark festgelegt. Der Deal hängt also nur noch an den beteiligten Klubs, Becker pocht dem Vernehmen nach auf eine Ablösesumme von einer Million Euro, während HSV-Boss Jonas Boldt den Preis in den sechsstelligen Bereich drücken will.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.