- 17.07.2022

HSV-Trainer Walter nach Sieg: „Gab in der Kabine ein paar Worte“

Der HSV ist beim 2:0-Sieg in Braunschweig mit einem blauen Auge davongekommen. Vor allem in der ersten Halbzeit ließen die Gastgeber zahlreiche Großchancen aus und sorgten damit, dass der HSV im Spiel blieb. Rothosen-Trainer Tim Walter war dementsprechend nicht zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge in Hälfte eins. „Wenn du nicht schnell genug spielst, dich nicht genug bewegst, dein Restfeld nicht gut verteidigst – und das haben wir in der ersten Halbzeit einfach alles gemacht – dann stehst du außen da und bist ratlos, was wir eigentlich die letzten vier Wochen gemacht haben. Und deswegen war ich schon richtig an und deswegen gab es in der Kabine ein paar Worte“, sagte der 46-Jährige nach der Partie. „Ich denke in der zweiten Halbzeit haben wir viele Dinge besser gemacht haben. Wir haben das Balltempo erhöht, sind mehr in die Box gekommen, haben gute Eins gegen Eins Situationen gelöst und mehr Abschlüsse gehabt. Trotzdem war der Gegner bei Kontersituationen immer gefährlich oder bei Standards“, führte Walter aus.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.