- 21.07.2022

„Ruhe in Frieden“: Die Fußball-Welt verabschiedet sich von Uwe Seeler

Die Nachricht des Todes von Uwe Seeler hat in ganz Fußball-Deutschland große Traurigkeit ausgelöst. Aus der ganzen Bundesrepublik und darüber hinaus kamen würdigende Nachrichten, zahlreiche Vereine und Prominente verabschiedeten sich von der HSV-Legende.

Neben Borussia Mönchengladbach nahm auch die TSG Hoffenheim Anteil.

Auch von Hertha BSC gab es schöne Worte zum Abschied.

Ex-Fifa-Präsident Sepp Blatter (86) twitterte: „Die Welt trauert um einen der besten Mittelstürmer und um eine grandiose Persönlichkeit. Er war auch mein Idol – gleich groß, gleich alt, ein begnadeter Goalgetter. Lieber Uwe, du lebst in unseren Herzen weiter. Ich werde dich nie vergessen.“

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff schrieb: „Danke Uwe für Deinen Einsatz in ⁦Sachsen-Anhalt. R.I.P.“

Auch der FC St. Pauli reagierte auf Seelers Tod.

Die Nationalmannschaft reagierte im Netz ebenfalls.

Der Kern aller Nachrichten ist der gleiche: Mit Seeler ist einer der größten deutschen Fußballer von uns gegangen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.