- 25.07.2022

Trotz der Pleite: Hier sahen die HSV-Profis „einen Schritt nach vorne“

Am ersten Spieltag, beim 2:0 in Braunschweig, stimmte aus Sicht des HSV immerhin das Ergebnis. Am zweiten Spieltag gegen Rostock konnte man mit dem Resultat (0:1) selbstredend nicht zufrieden sein, und doch befand Sebastian Schonlau bei aller Enttäuschung nach der Partie: „Es war gegenüber letzter Woche ein Schritt nach vorne.“ Seine Erklärung: „In Braunschweig haben wir viele Konter zugelassen.“ Diesen Fortschritt erkannte unterdessen auch Jonas Meffert, der beipflichtete: „Die Konterabsicherung war besser als gegen Braunschweig.“ Unter dem Strich belegt ein Blick auf die Statistik aber noch immer die Anfälligkeit von Tim Walters Team: Der HSV hat in den ersten zwei Spielen nun insgesamt 20 Chancen zugelassen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.