- 04.08.2022

Neue Schulden, aber Transfers? Die HSV-Pläne mit der Onana-Kohle

Thomas Wüstefeld kündigte am Dienstag eine Kettenreaktion an: Sobald die Finanzierung der Stadion-Sanierung, bei der der Vorstand den HSV „auf der Zielgeraden“ wähnt, gesichert sei, könne man wieder über „die ein oder andere Neuverpflichtung“ nachdenken. Denn das verfügbare Transfer-Budget sei mit Ausgaben von 10,4 Millionen Euro bereits abgerufen worden, erklärte Wüstefeld, und verwies auf den Kauf der vier Sommer-Neuzugänge sowie auf die fixen Verpflichtungen von Miro Muheim und Mario Vuskovic aus dem Frühjahr.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei MOPO.de

Eine Personalie könnte den HSV derweil ebenfalls wieder flüssig machen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.