- 06.09.2022

Nicht im EL-Kader! Ex-HSV-Jugendspieler Öztunali ausgelassen

Im Kader des 1. FC Union Berlin für die Gruppenphase der Europa League fehlen einige prominente Namen. Die Neuzugänge des Fußball-Bundesligisten Paul Seguin und Milos Pantovic sind nicht unter den 24 Profis, die Trainer Urs Fischer nominierte, wie aus einer Mitteilung des Clubs am Dienstag hervorgeht. Auch der ehemalige HSV-Jugendspieler und Enkel von Uwe Seeler Levin Öztunali hat es nicht in den Kader geschafft. Fischer berief nur 24 Spieler, 25 wären möglich. Allerdings schreibt die UEFA vor, dass vier davon als sogenannte Local Player im eigenen Nachwuchs ausgebildet worden sein müssen. Bei Union sind es nur drei: Torwart Yannic Stein sowie die Mittelfeldspieler Aljoscha Kemlein und Tim Maciejewski. Deswegen dürfen die Köpenicker nur 24 Profis nominieren.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.