- 09.09.2022

„Weltklasse“: Viel Lob für HSV-Torschütze Reis nach Traum-Solo

Es sollte am Ende im wahrsten Sinne des Wortes die Entscheidung sein, dieser dritte Treffer von Ludovit Reis, der dem HSV nach der verrückten Schlussphase doch die drei Punkte bei Holstein Kiel (3:2) sicherte. Vor allem aber war das Solo des Niederländers eines: Hübsch anzusehen. Einen langen Ball von Laszlo Benes pflückte Reis perfekt herunter, ließ Reese mit einem feinen Haken ins Leere grätschen und schloss mit seinem Linken wuchtig ins linke obere Eck. Ein Tor, dass auch seine Kollegen auf dem Platz begeisterte: „Was Ludo da macht, ist Wahnsinn. Der Pass von Laszlo ist auch nicht leicht zu spielen, den spielt er überragend. Ludo macht es dann halt Weltklasse“, so die schwärmenden Worte von Rechtsverteidiger Moritz Heyer. Etwas nüchterner, aber deshalb nicht weniger anerkennend äußerte sich auch Kapitän Sebastian Schonlau: „Das kann man sicherlich so machen, das war wirklich ordentlich. Auch der Ball von Laci, den er scharf da durchspielt. Ludo ist dann einfach ruhig geblieben und hat den linken Hammer ausgepackt. Ein schönes Tor.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.