- 19.09.2022

Vorwürfe? HSV-Vorstand Wüstefeld wittert „gezielte Kampagne“

Thomas Wüstefeld möchte die Vorwürfe gegen seine Person nicht auf sich sitzen lassen. Stattdessen wittert der Finanzvorstand des HSV eine systematische Aktion gegen sich. Im NDR antwortete Wüstefeld auf eine entsprechende Nachfrage: „Ja, wenn man ein bisschen die Chronologie nimmt und sich anschaut, wann und vor allem wie die Dinge kommuniziert werden, denn wir haben ja im Vorfeld Stellung dazu genommen. Viele Themen, die wir dargelegt haben, finden wir so gar nicht wieder, denn die würden die Dinge ein bisschen ins andere Licht schieben“, erklärte Wüstefeld, um klarzustellen: „Es ist aus meiner Sicht schon sehr stark einseitig getrieben. Man kann wirklich schon von einer gezielten Kampagne sprechen, das glaube ich schon.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.