- 03.10.2022

Weil ein Spieler nicht wechseln wollte: Sogar St.Pauli lobt den HSV

13 Zähler liegt der HSV nach zehn Spieltagen bereits vor seinem Stadtrivalen. Nun gibt es sogar Lob vom FC St. Pauli – weil der HSV es (anders als der Kiezklub) vor der Saison schaffte, seinen Top-Stürmer zu halten. Während St. Pauli Guido Burgstaller (an Rapid Wien) und Daniel-Kofi Kyereh (nach Freiburg) abgeben musste, entschied sich HSV-Torjäger Robert Glatzel gegen einen Wechsel zu Schalke 04. Einen Stürmer, „der in der Lage ist, 15 oder 20 Tore zu schießen, sucht so ziemlich jeder Verein“, sagte St.Paulis Geschäftsleiter Sport Andreas Bornemann im NDR-Sportclub. „Unser Nachbar hier in der Stadt hat es geschafft, mit Glatzel so einen Stürmer zu halten.“ Bornemann stellte allerdings auch fest, dass ein Torjäger allein nicht das Allheilmittel im Liga-Alltag sei: „Der HSV hat zwei Tore mehr geschossen, aber hat 13 Punkte mehr als wir.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.