- 25.10.2022

Kein tiefer Kader? HSV-Vorstand Boldt erklärt „gewisses Risiko“

Gegen den 1. FC Magdeburg musste HSV-Trainer Tim Walter aufgrund von Verletzungen und einer Rot-Sperre (Sebastian Schonlau) auf viele Stammkräfte verzichten. Die Leistung der Ersatzleute – aber auch der anderen Schlüsselspieler – stimmte laut Vorstand Jonas Boldt vor allem in den ersten 60 Minuten nicht. Die Kritik an der Kadertiefe kann der 40-Jährige deshalb in Teilen nachvollziehen: „Wenn man das so einfach runterbricht, kann ich verstehen, wenn Menschen es so sagen.“ Aufgrund der fehlenden finanziellen Mittel waren laut Boldt aber keine weiteren Neuzugänge möglich. „Es war schwer, Robert (Glatzel, d. Red.) zu halten. Es kostet ja auch Geld, dass wir für andere Sachen noch immer suchen. Man muss auch ein gewisses Risiko eingehen“, erklärte der Vorstand, der mit „anderen Sachen“ wohl die Stadionsanierung thematisiert.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.