- 14.11.2022

Zoff um Santos-Kohle: Gerichtstermin wieder verschoben

An diesem Mittwoch, dem 16. November, sollte vor dem Landgericht Hamburg der Zoff um den Transfer von Douglas Santos vom HSV zu Zenit St. Petersburg für 12,5 Millionen Euro im Sommer 2019 beigelegt werden. Die Ex-Vorstände Bernd Hoffmann und Ralf Becker waren dazu als Zeugen geladen, im Konkreten geht es um eine Provision in Höhe von 1,4 Millionen Euro, die Spielervermittler Marcus Haase vom HSV fordert. Vorstand Jonas Boldt, seit Sommer 2019 im Amt, lehnte diese Zahlung ab, Haase reichte Klage ein. Auf Wunsch des HSV wurde der Verhandlungstermin jetzt aber erneut verschoben, wie das „Abendblatt“ berichtet.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.