- 19.11.2022

Bericht: HSV-Nordkonkurrent an Bundesliga-Profi dran

Hertha-Verteidiger Linus Gechter (r.) hatte unter anderem beim Relegations-Hinspiel gegen den HSV im Mai dieses Jahres in der Startelf gestanden.
Hertha-Verteidiger Linus Gechter (r.) hatte unter anderem beim Relegations-Hinspiel gegen den HSV im Mai dieses Jahres in der Startelf gestanden.

Weil sie derzeit vor allem in der Innenverteidigung von Verletzungspech geplagt sind, plant ein Zweitliga-Konkurrent des HSV, Eintracht Braunschweig, sich in der Winterpause personell zu verstärken. Wie „Transfermarkt.de“ berichtet, haben die Niedersachsen Interesse an Linus Gechter von Hertha BSC. Das 18-jährige Abwehr-Talent, das jüngst für das Jahr 2021 mit der silbernen Fritz-Walter-Medaille im Jahrgang 2004 ausgezeichnet worden war und seinen Vertrag in Berlin im März bis 2025 verlängerte, war demnach schon in Braunschweig vor Ort, um sich ein Bild vom Klub zu machen. Im Raum steht dem Bericht zufolge ein Leihgeschäft, finalisiert seien die Gespräche über einen möglichen Wechsel von Gechter aber noch nicht. Der Innenverteidiger hatte unter anderem beim Relegations-Hinspiel gegen den HSV im Mai dieses Jahres in der Startelf gestanden.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.