- 28.04.2023

Kleindienst knipst! Heidenheim setzt den HSV unter Druck

Der 1. FC Heidenheim ist zum Toreschießen eingeladen worden und bleibt auf dem direkten Aufstiegsplatz zwei. Nach dem 2:0 bei Greuther Fürth hat der HSV am Samstag in Magdeburg keine Chance, auf Platz zwei zu springen. FCH-Topstürmer Tim Kleindienst (7.) und Jan-Niklas Beste (51.) bestraften mit ihren Treffern schwere Abwehrfehler der Fürther. Heidenheim hat nun 60 Punkte auf dem Konto, der HSV als Dritter 56 – und das Spiel in Magdeburg in der Hinterhand.