- 14.05.2023

Darum drückt Ex-HSV-Trainer Thioune Regensburg die Daumen

Er hat mit Düsseldorf durch das 0:0 gegen St. Pauli die wohl letzte Chance auf Platz drei verpasst.

- Anzeige -
Dennoch wird Fortuna-Coach Daniel Thioune am Sonntag genau beobachten, wie sich sein ehemaliger Osnabrücker Kumpel Joe Enochs bei seiner Premiere als Regensburg-Coach schlägt – gegen Thiounes Ex-Klub HSV. Bei Sport1 erklärte dieser dazu: „In erster Linie geht es für mich darum, dass ich meinem Freund Joe Enochs gönne, die Liga zu halten. Der HSV hat eine Menge dafür getan, dass sie auf einem der ersten drei Plätzen stehen. Jetzt geht es für sie darum, das Spiel zu gewinnen und die Liga zu verlassen. Sollten sie es nicht tun, spielen wir noch ein paar Runden. Zwei sind noch zu gehen. Es geht nicht um Daumen drücken, sondern es gehen die zweieinhalb aus der Liga raus, die es auch verdient haben.“