- 26.07.2023

Plötzlich eine HSV-Option: Walter erklärt Aufschwung dieses Profis

Die Innenverteidigung des HSV ist aktuell von Verletzungen geplagt. Zum Auftakt gegen den FC Schalke 04 fehlt mit Sebastian Schonlau der Rothosen-Kapitän definitiv, zudem droht der Ausfall von Neuzugang Dennis Hadzikadunic, der aufgrund von muskulären Problemen am Dienstag und Mittwoch nicht trainieren konnte.

- Anzeige -
Neben Guilherme Ramos, der im Test gegen Glasgow (1:2) überzeugte, könnte also durchaus Stephan Ambrosius in der Startelf stehen. Dass der 24-Jährige in Hamburg überhaupt wieder eine Option ist, war vor der Vorbereitung nicht zu erwarten. Cheftrainer Tim Walter erklärte auf der Pressekonferenz am Mittwoch den Aufschwung von Ambrosius, der in der vergangenen Saison auf Leihbasis für den Karlsruher SC spielte. „Wenn man mal weg war, lernt man das zu schätzen, was man hatte. Er war schon immer ein sehr guter Zweikämpfer“, lobte Walter seinen Schützling, von dem er sich aber auch noch eine Entwicklung bei seiner Ballbehandlung wünscht. Der Fußballlehrer deutete an, dass sich der gebürtige Hamburger nun lernwilliger zeigt, um sich beim HSV durchzusetzen: „Stepho ist einfach ein Hamburger Junge, der sehr gerne für diesen Verein spielt.“