- 29.07.2023

HSV wird Teil der Pride Week: „Für ein driskriminierungsfreies Stadion“

Dies sei ein „geeigneter Anlass, um auf die Partnerschaft mit ‚Welcoming Out‘ aufmerksam zu machen“, heißt es in der Pressemitteilung. Diese ist der HSV vor etwas über einem Jahr eingegangen. Die Initiative setzte sich dafür ein, dass heterosexuelle Personen ihre Offenheit gegenüber jeglicher Orientierung zum Ausdruck bringen. „Diese Zusammenarbeit ist ein Baustein der kontinuierlichen, nachhaltig gestalteten Arbeit für ein diskriminierungsfreies Volksparkstadion, zu dem sich der HSV verpflichtet fühlt“, so der Verein. Im Rahmen der Pride Week will der HSV laut eigener Aussage Fans dazu animieren, sich der Initiative anzuschließen und „Menschen, die diskriminierende Aussagen für salonfähig halten“ klar machen, dass sie in der Unterzahl sind.