- 15.08.2023

Prügel-Skandal: Kauft sich Hertha-Torwart Gersbeck frei?

Am Samstag, wenn Hertha BSC zum Topspiel beim HSV antritt, wird Marius Gersbeck nicht im Tor der Berliner stehen. Dabei war er nach seiner Rückkehr vom KSC in seine Heimatstadt als Stammkeeper eingeplant.

- Anzeige -
Doch Gersbeck ist vom Verein suspendiert worden. Hintergrund: Die österreichischen Behörden ermitteln gegen ihn wegen schwerer Körperverletzung. Er soll im Trainingslager in Zell am See einen Einheimischen (22) verprügelt und dabei schwer verletzt haben. Doch überraschend deutet sich nun zumindest das Ende des zivilrechtlichen Streits. Markus Hausegger, Anwalt des Opfers, sagte der „Bild“: „Wir sind in Kontakt mit dem Anwalt von Marius Gersbeck und guter Dinge, dass es zeitnah zu einer außergerichtlichen Einigung kommen wird.“ Kauft sich der Hertha-Keeper also frei? In Berlin wird derweil diskutiert, ob man den Torwart, der sich individuell abseits der Mannschaft fithält, begnadigen soll.