- 12.04.2024

„Selbstverständlich“: Baumgart bleibt auch bei Nicht-Aufstieg HSV-Trainer


Mitte Februar übernahm Steffen Baumgart den HSV als Trainer und folgte auf Tim Walter. (Bild: WITTERS)

Wer Steffen Baumgart zu lange die Hand schüttelt, ist selbst schuld. Der HSV-Trainer ist es gewohnt, fest zuzupacken, das wird bei der Begrüßung deutlich und setzt sich auf dem Trainingsplatz nahtlos fort. Vor knapp zwei Monaten trat der 52-Jährige im Volkspark an, um den HSV in die Bundesliga zu führen. Aber Baumgart ist mehr als ein Hoffnungsträger. Er ist liebender Familienvater, passionierter Whisky- und Bratwurst-Fan, beruflicher Tausendsassa und vor allem ein Mann, der Klartext bevorzugt, wie er im Interview mit der WochenMOPO unter Beweis stellt.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei MOPO.de

Auch wenn es dem Gegenüber mal wehtun kann. Baumgart spricht im großen Interview unter anderem über seinen Start beim HSV, seine besondere Art der Menschenführung, Zukunftsgedanken und seine große Liebe.