- 30.05.2024

Torschützenkönig bleibt in der 2. Liga: Millionen-Ablöse wird fällig

Gemeinsam mit Robert Glatzel vom HSV und Herthas Haris Tabakovic wurde Christos Tzolis in der vergangenen Saison mit 22 Treffern Torschützenkönig der Zweiten Liga. Ein Abgang des Griechen schien sicher, doch laut „Bild“ hat sich Fast-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf nun dazu entschieden, seinen Goalgetter zu halten. Dafür sind nun die vereinbarten 3,5 Millionen Euro als Ablösesumme an den englischen zweitligisten Norwich City zu zahlen. Tzolis soll einen Dreijahresvertrag erhalten.

Mittlerweile hat die Fortuna den Kauf auch bestätigt:

Düssedlorfs Sportvorstand Klaus Allofs: „Das ist ein guter Moment für die Fortuna, allerdings ohne dabei zu euphorisch zu werden. Der bereits vor einem Jahr ausgehandelte Vertrag ließ sich nur mit einer Einschränkung schließen. So ist eine Ausstiegsklausel enthalten mit der Möglichkeit für den Spieler, den Verein im Verlauf der jetzt anstehenden Transferperiode unter bestimmten Bedingungen noch einmal zu wechseln.” Tzolis könnte also direkt weiterverkauft werden.