- 03.06.2024

Wegen Real-Sieg: HSV winkt neuer Geldregen

Von der Champions League war der HSV sportlich gesehen nie weiter entfernt als dieser Tage – und dennoch gibt es eine Verquickung zwischen Königsklasse und Volkspark. Denn dank des Finalsiegs von Real Madrid am Samstagabend gegen Borussia Dortmund geht das letzte feste Ticket für die nächste Saison in diesem Wettbewerb den Schachtar Donezk. Im Fall eines BVB-Erfolgs wäre Eintracht Frankfurt startberechtigt gewesen. So aber dürfen die Ukrainer ran – und die trugen ihre Heimspiele in der vergangenen Saison bekanntlich in Hamburg aus. Für die Stadion-Vermietung hatte der HSV zwischen drei und vier Millionen Euro kassiert und wird nun vermutlich alles daran setzen, dass Donezk für seine Heimspiele nicht wieder umziehen muss. Allerdings gibt es mittlerweile auch andere Interessenten im Lande (laut Bild zum Beispiel Schalke und Gladbach), die das Geld auch gern auf der hohen Kante hätten und Schachtar gern beherbergen würden.